2.10. | Literarischer Salon

Winand HerzogBÜCHER SIND AUCH BLUMEN

Vortrag – Lesung – Gespräch zur Literatur der DDR in den 80er Jahren

Der 1949 in Oberhausen geborene Schriftsteller Winand Herzog liest aus den Romanen „Neue Herrlichkeit“ von Günter de Bruyn, „Citatteria und Zackendullst“ von Adolf Endler, „Der Pirat“ von Egon Günther und „Windflüchter“ von Günter Ross.
Winand Herzog lebt heute in Mönchengladbach und arbeitet als Lehrer und Schriftsteller. Sein literarisches Schaffen umfasst Prosa, Lyrik und wissenschaftliche Abhandlungen. Zuletzt erschienen in 2010 „Keine Experimente! Untersuchungen zu Arno Schmidt: ‚Die Gelehrtenrepublik'“, „Wolfskreide. Gedichte zur Zeit“ und „Das zweite Programm: Arno Schmidt als Theaterautor und der Maler
Eberhard Schlotter“ aus dem Jahr 2012, und „Ochsentour. Ein anekdotischer Roman aus der Welt des Humanismus“ (2013).

 

Freitag 02.10.2015 | 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Gemeindehaus Friedenskirche in Oberhausen Sterkrade | Steinbrinkstr. 158

Freier Eintritt